AAR-Beratung.net

Startseite
Energiearbeit
Theta Healing
Astrologie-Astrotherapie
Auraarbeit-Chakraarbeit
Pendeln-Radiästhasie
Reinkarnation-Rückführungen
Entspannungsübungen

Angebote

 

Impressum

 

Reinkarnation - Rückführungen

Was sind Rückführungen und was versteht man unter Reinkarnationstherapie?

Mit Hilfe von Rückführungen - der Reinkarnationstherapie - ist es möglich, sich an frühere Leben der eigenen Seele zu erinnern.

Näheres zu Rückführungen in die Kindheit oder zur Geburt, bzw. zur pränatalen Phase
(= in den Mutterleib während der Schwangerschaft) können Sie unter "Bewusstmachung" lesen.

Man macht Rückführungen im Allgemeinen, um die Ursachen von Problemen, die man im jetzigen Leben hat, bewusst zu machen, wenn man im gegenwärtigen Leben trotz gründlicher Suche keine Ursachen gefunden hat.

Ein weiteres Motiv für Rückführungen ist die Ergründung des vorhandenen KARMAS.
Manchmal versucht man auch die Verknüpfungen mit anderen Seelen herauszufinden; denn häufig verspürt man in der Gegenwart mancher Menschen eine Vertrautheit, die nicht logisch begründet werden kann, weil man den Menschen vorher noch nie gesehen hat, und er/sie auch keinem Menschen ähnlich sieht, den man kennt. Esoteriker wissen, dass Seelen einander immer wieder begegnen, solange sie ein gemeinsames KARMA aufzuarbeiten haben!

Im Prinzip kann man eine Rückführung mit oder ohne Hypnose durchführen.
Wenn sich jemand nicht vorstellen kann, dass es eine unsterbliche Seele gibt, so wird auch eine Rückführung kaum gelingen. Das Mindeste, was man für eine erfolgreiche Rückführung braucht, ist eine positive Erwartungshaltung. Schon der französische Philosoph Voltaire sagte:

"Es ist um nichts unwahrscheinlicher, zweimal gelebt zu haben als einmal!"


HINDUISTEN und BUDDHISTEN glauben an die Wiedergeburt, das sind immerhin weit mehr als eine Milliarde Menschen.

Ich warne ausdrücklich davor, sich von irgendjemandem erzählen zu lassen, wer man in vergangenen Leben gewesen sein soll. Es hat für Sie keinen Wert, dies so zu erfahren, es kostet Sie aber wahrscheinlich einiges. Der wirkliche Nutzen jeder Art von Rückführung liegt nicht nur im Erinnern, sondern im gefühlsmäßigen Wiedererleben, denn - nur dadurch - können aufgestaute Energien abgebaut werden, man nennt dies auch einen Karmaknoten auflösen oder Energien erlösen.

Nicht jeder gelangt gleich bei der ersten Sitzung in ein vergangenes Leben. Ein gewisser Entspannungszustand (Alphazustand) muss auch bei der Methode ohne Hypnose erreicht werden. Ob die Erinnerungen zugelassen werden, entscheiden unbewusste Schichten der Psyche. Wer aber nichts von vergangenen Leben erfahren soll, kommt meist gar nicht auf die Idee sich rückführen zu lassen.