AAR-Beratung.net

Startseite
Energiearbeit
Theta Healing
Astrologie-Astrotherapie
Auraarbeit-Chakraarbeit
Pendeln-Radiästhasie
Reinkarnation-Rückführungen
Entspannungsübungen

Angebote

 

Impressum

 

Was sind Entspannungsübungen und was ist der Alphazustand?

Entspannungsübungen helfen auf verschiedenste Weise beim Gesundwerden. Erstens verbessert sich dabei der Energiefluss im Zustand der Gelöstheit (Entspannung) und zweitens wird der Grad der Suggestibilität erhöht, was hilft, positive Veränderungen herbeizuführen.

Auf dem spirituellen Weg ist es wichtig zu erlernen, wie man veränderte Bewusstseinszustände erreichen kann.

Autogenes Training:
Beim Autogenen Training (nach Prof. J. H. Schulz) handelt es sich um eine geistige - seelische Entspannungs- und Ruheübung. Man stellt sich z. B. vor: "Meine Arme werden müde und schwer, warm und gut durchblutet."

Im Prinzip beginnt man beim Kopf mit den Vorstellungen und geht weiter hinunter bis zu den Füßen, immer mit der Suggestion, müde und schwer, warm und gut durchblutet, locker und gelöst.

Auch mit Hilfe des Autogenen Trainings kann es gelingen, den Alphazustand zu erreichen:


Alphazustand:

Der Alphazustand ist ein Zustand der tiefen Entspannung mit einer Gehirnfrequenz zwischen 8 und 12 Hz.
Dieser Zustand ist vergleichbar mit dem umgangssprachlich verwendeten Begriff "Dösen" .
Der Wachzustand des Gehirns ist der so genannte Betazustand, charakterisiert durch Betawellen (Frequenz zwischen 13 und 30 Hz). Noch langsamer sind Delta- und Thetawellen, diese Zustände werden jedoch nur in sehr tiefer Trance erreicht.

Hypnose:
Die Hypnose ist eigentlich nur ein Einleitungsverfahren für den Trancezustand. Unterschiedlich tief in Hypnose zu sein, heißt daher eigentlich nur, unterschiedlich tief in Trance zu sein.

Trancezustand -Trancereisen:
Die Trance ist ein Zustand zwischen wachem Bewusstsein und Bewusstlosigkeit, der Trancezustand kann unterschiedlich tief sein. In diesem veränderten Bewusstseinszustand ist es möglich, Suggestionen anzunehmen und sie auch nach der Trance auszuführen, mit der Seele auf Reisen zu gehen oder sich an vergangene Inkarnationen der Seele bzw. an verdrängte oder vergessene Situationen (Traumata) in diesem Leben zu erinnern.
Der Trancezustand kann unterschiedlich tief sein, das heißt von einer leichten Bewusstseinstrübung bis zum Zustand der Somnambulenz (= des totalen Bewusstseinsverlustes).
Mit Trancereisen meint man häufig geführte Meditationen.

Mentalsuggestionen:
Suggestionen sind dann Mentalsuggestionen, wenn die Person, der man etwas suggeriert, sich in einem veränderten Bewusstseinszustand befindet, egal ob im Alphazustand oder im Trancezustand.

Selbstverständlich kann man einem Menschen immer etwas suggerieren, sprich Suggestionen aussprechen, dies sind dann entweder Wachsuggestionen, wenn der Betreffende dabei wach ist, oder Schlafsuggestionen, wenn man einem Schlafenden etwas suggeriert.

Ich bin Energethiker, aber weder Arzt noch Psychologe oder Psychotherapeut. Meine alternativen Maßnahmen sollen Sie nicht von einem Arztbesuch abhalten. Sie bezahlen mich ausschließlich für meine Zeit, nicht für irgendwelche Effekte! Jeder ist für alle auftretenden Effekte selbst verantwortlich!